Unser Highlight der Schienenbus-Saison 2024!

Dreitägige Panorama-Rundfahrt:
„Sauschwänzlebahn, der Rheinfall und das Dreiländereck “

04. bis 06. Oktober 2024

Einfach nur toll:

  • Rheinfall Schaffhausen
  • Sauschwänzlebahn
  • Basel und Mühlhausen
  • Freiburg, Titisee und Höllental

Ab/bis Bietigheim-Bissingen, Ludwigsburg, Kornwestheim, Stg.-Zuffenhausen, Stg.-Vaihingen, Böblingen, Herrenberg

Die Mehrtagesfahrten mit dem ROTEN FLITZER sind immer etwas ganz Besonderes, aber auf dieser Reise wird ein wahres Feuerwerk landschaftlicher und kultureller Highlights gezündet: der ROTE FLITZER befährt die Strecke der Sauschwänzlebahn, Sie lernen den Rheinfall aus ungewohnter Perspektive kennen, entdecken den malerischen Hochrhein und besuchen die historische Altstadt von Basel. Und im elsässischen Mülhausen lohnen das Automuseum mit Sammlung der Gebrüder Schlumpf oder Europas größtes Eisenbahnmuseum einen Besuch. Freiburgs Altstadt lockt zum Bummel, dann geht es durch das wildromantische Höllental in den Hochschwarzwald zum Titisee.

1.Tag (Freitag, 04.10.):

Sauschwänzlebahn, Rheinfall und Bad Säckingen

Nach einer Fahrt über die Gäubahn in Richtung Südschwarzwald erreichen Sie Blumberg, wo der legendäre Abschnitt der Sauschwänzlebahn beginnt. Einst aus strategischen Überlegungen gebaut, zählt die Strecke zu den interessantesten Deutschlands. Umgeben von reizvoller Natur folgt der ROTE FLITZER dem kurvenreichen Verlauf der Wutach und überwindet dank sechs Tunnel und vier Brücken rund 230 Höhenmeter. Anschließend überquert der ROTE FLITZER die schweizerische Landesgrenze und erreicht den Bahnhof Neuhausen bei Schaffhausen. Nach wenigen Geh-Minuten genießen Sie vom „Rheinfallblick“ die tosenden Wassermassen, die unter lautem Donnern 23 m in die Tiefe stürzen. Wer den Rheinfall aus nächster Nähe sehen will, hat die Möglichkeit, mit dem Boot mitten in die Gischt zu fahren und vielleicht den Mittelfelsen zu erklimmen, ein spektakuläres Erlebnis! Weiter geht es den Hochrhein entlang nach Bad Säckingen, bekannt durch Europas längste Holzbrücke und den „Trompeter von Säckingen“. Bei einem geführten Rundgang durch den historischen Ortskern erfahren Sie mehr über den gleichnamigen Roman, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Endstation des Tages ist das nahe Lörrach, der Ausgangspunkt für den Besuch von Basel und dem Elsass.

Rheinfall Schaffhausen Foto: pixabay.de
Trompeter von Säckingen Foto: Schwarzwald-Tourismus
Bad Säckingen, Europas längste Holzbrücke Foto: wikimedia.org
2. Tag (Samstag, 05.10.):

Basel und Mülhausen

Basel zählt zu den Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität. Die romantische Altstadt mit 300 Brunnen und engen Gassen lernen Sie bei einer Führung kennen. Bauten aus dem 15. Jh., das Münster mit der Pfalz und der Marktplatz mit dem imposanten Rathausturm bieten interessante Motive. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Bummel durch die Geschäftsstraßen von Basel und entlang der beiden Rheinufer, die seit dem Mittelalter durch eine Brücke verbunden sind.
Oder Sie nehmen die Gelegenheit wahr, per Bus ins elsässische Mülhausen zu fahren und (a) das weltgrößte Automobil-Museum mit der einzigartigen Bugatti-Sammlung der Brüder Schlumpf oder (b) das größte Eisenbahnmuseum Europas zu besuchen, wo Sie auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Eisenbahngeschichte gehen.

Cite du Train Foto: www.citedutrain.com
Rathaus in Basel Foto: Michael Rawlik, Wikipedia.com
Kathedrale in Mühlhausen Foto: pixabay.de
Automobilmuseum Schlumpf Foto: visit alsace
3. Tag (Sonntag, 06.10.):

Freiburg und Hochschwarzwald

Wieder dem Rhein entlang geht es nach Freiburg. Entdecken sie Freiburg  bei einer Altstadt-Führung durch das mittelalterliche Zentrum, das von zahlreichen kleinen „Bächle“ durchzogen ist. Gotisches Münster, Historisches Kaufhaus, Gerichtslaube, Haus zum Walfisch, Kornhaus, Martins- und Schwabentor bieten eindrucksvolle Foto-Motive und Sie erfahren viel über die Geschichte der Stadt, berühmte Persönlichkeiten und den Freiburger Hexenwahn.
Ein weiteres Highlight steht noch bevor. Wir bemühen uns um die Genehmigung, über die Steilstrecke der engen Höllentalschlucht in den Hochschwarzwald zu fahren. Vorbei am „Hirschsprung“ erreicht der ROTE FLITZER den Kurort Titisee, wo Sie um die Mittagszeit einen Bummel im verkehrsberuhigten Bereich unternehmen und am Ufer des gleichnamigen Sees flanieren können. Wer will, besucht stattdessen die Märklin-World, die anhand von Blechspielzeug und Modelleisenbahnen die 150-jährige Geschichte der Firma Märklin zeigt. Über Donaueschingen geht es im Laufe des Nachmittags dann wieder zu Ihrem Ausgangsbahnhof zurück.

Schwabentor Freiburg Foto: wikimedia.org
Höllental Foto: Schwarzwald Tourismus
Titisee Foto: pixabay.de

Hotelkategorie:

Die Unterbringung erfolgt in Hotels der gehobenen Mittelklasse in Lörrach und Weil am Rhein.

Preise pro Person:

  • 3-Sterne Doppelzimmer: 385,- Euro
  • 3-Sterne Einzelzimmer:   450,- Euro
  • 4-Sterne Doppelzimmer: 425,- Euro
  • 4-Sterne Einzelzimmer:   550,- Euro

Enthaltene Leistungen

  • Fahrt im ROTEN FLITZER ab/bis den genannten Zustiegen
  • 2 x Übernachtungen/Frühstück in Hotels der gehobenen Mittelklasse in Lörrach und Weil am Rhein
  • Hotel-Transfers
  • Stadtführung Bad Säckingen
  • Stadtführung Basel
  • Stadtführung Freiburg

Fakultativprogramm

  • Automuseum Schlumpf in Mülhausen/Elsass* (Anmeldung bei uns erforderlich, zahlbar vor Ort, Stand 12/2023): 18,- Euro
  • Eisenbahnmuseum Mülhausen/Elsass* (Anmeldung bei uns erforderlich, zahlbar vor Ort, Stand 12/2023): 14,- Euro
  • Bus-Ausflug Mülhausen/Elsass* (Anmeldung bei uns erforderlich, zahlbar vor Ort): 28,- Euro
  • Märklin-World (Anmeldung bei uns erforderlich, zahlbar vor Ort, Stand 12/2023): 7,- Euro

*(Durchführung ab 25 Teilnehmern)

Mindestteilnehmerzahl:

Für die Zugfahrt 100 Personen. Bei Nichterreichen kann die Fahrt bis vier Wochen vor Reisebeginn abgesagt werden.

Anmeldeschluss: 04. September 2024

Diese Reise findet in Kooperation mit der DNV-Touristik GmbH, Bolzstr.126, Kornwestheim statt.

Voraussichtlicher Fahrplan*

Bietigheim-Bissingenca. ab 07:30 Uhrca. an 22:00 Uhr
Ludwigsburgca. ab 07:45 Uhrca. an 21:45 Uhr
Kornwestheimca. ab 07:45 Uhrca. an 21:45 Uhr
Stg.-Zuffenhausen ca. ab 08:00 Uhrca. an 21:30 Uhr
Stg.-Vaihingenca. ab 08:15 Uhrca. an 21:15 Uhr
Böblingen ca. ab 08:30 Uhrca. an 21:00 Uhr
Herrenberg ca. ab 08:45 Uhrca. an 20:45 Uhr

* ACHTUNG! Die Fahrzeiten wurden noch nicht von der DB bestätigt und können ggf. abweichen.

** Die historischen Fahrzeuge des ROTEN FLITZERs wurden seinerzeit nicht barrierefrei konstruiert und bieten keinen Stauraum. Daher können Kinderwagen und Rollstühle/Rollator ausschließlich zusammengeklappt mitgenommen werden (Voranmeldung erforderlich). Es sind Stadtführungen bzw. Besichtigungen vorgesehen, bei der Sie ggf. Treppen steigen müssen und eine dafür ausreichende Kondition benötigen. Eine Stadtführung mit Rollator ist in der Regel nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass wir im Falle einer betrieblichen oder technischen Störung einer Fahrt mit historischen Fahrzeugen lediglich für die Erbringung der Beförderung an sich haften. Diese kann mit Ersatzfahrzeugen aller Art, ggf. auch durch Abschleppen mit einer Zusatzlokomotive, mit Regelzügen oder Bussen durchgeführt werden. Weitergehende Ersatzleistungen oder Schadenersatz sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Zur Geschichte unseres historischen Schienenbusses:

Schon kurz nach Kriegsende konstruierten findige Ingenieure mit dem „Uerdinger-Schienenbus“ das seinerzeit modernste Bahnfahrzeug der Welt: klassenlos und ohne getrennte Abteile, „Rundum“-Verglasung mit großen Panorama-Fenstern, leistungsstarken Unterflur-Motoren von Büssing und einem halbautomatischen 6-Gang-Getriebe von ZF. Die Fahrgäste schwärmten in höchsten Tönen und forderten von der Deutschen Bahn nicht nur den Einsatz an Werktagen, sondern auch einen Wochenend-Ausflugsverkehr zu interessanten Zielen. Daran knüpft der ROTE FLITZER mit seinem ganzjährigen Angebot an Tagesfahrten jetzt wieder an.

Im ROTEN FLITZER werden während der Fahrt Getränke und Snacks angeboten.  Preisliste Bordverkauf

Weitere Informationen rund um den ROTEN FLITZER:

Süddeutscher Käsemarkt im Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen

Mit dem ROTEN FLITZER geht es heute auf eine kulinarische Reise in die Welt von 200 traditionell hergestellten Käsesorten! – Ziel ist das Hohenloher Freilandmuseum, wo einer der größten Käsemärkte Deutschlands stattfindet […]

Backofenfest im Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen

Das traditionelle Backofenfest ist eines der Highlights der Museumssaison. Schon von weitem werden die Besucher von rauchenden Schornsteinen begrüßt, denn in den historischen Gebäuden sind die Öfen angeheizt […]

„Neckar in Flammen“ Heidelbergs grandiose Schlossbeleuchtung

Die mittlerweile legendär gewordene „Heidelberger Schlossbeleuchtung“ zieht jedes Jahr begeisterte Besucher in ihren Bann – kaum eine andere Stadt bietet eine vergleichbar zauberhafte Nacht […]