Rastatt: „Weihnachtsdorf“ & „Badische SchlossWeihnacht“

Sonntag, 11. Dezember 2022

 

Rastatt liegt an der Autobahn A5 und leider fährt man allzu oft vorbei. – Die Stadt lohnt aber einen Besuch, gerade in der Adventszeit, wenn sich der Ort festlich herausgeputzt hat und mit besonderen Highlights aufwartet. Dafür haben das Stadtmarketing und die „Staatlichen Schlösser & Gärten Baden-Württembergs“ gesorgt, denn es buhlen gleich zwei Weihnachtsmärkte um die Gunst der Besucher. So finden neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz auch im Ehrenhof der Barockresidenz mit der „Rastatter SchlossWeihnacht“ zwei äußerst attraktive Weihnachtsmärkte statt, die durch eine illuminierte und bis zu 2,5 m hohe „Leuchtachse“, miteinander verbunden sind, an der zahlreiche Buden und Geschäfte ihre Weihnachtsartikel feil bieten.

Wer die Ludwigsburger Barockschlösser kennt, wird in Rastatt interessante Vergleiche von Stil und Architektur anstellen können. Die badische Residenz ist das älteste Barockschloss am Oberrhein, dessen Grundstein von Markgraf Ludwig Wilhelm (1655–1707) gelegt wurde, dem allseits bekannten „Türkenlouis“. Die imposante Anlage bildet in ihrer Gesamtheit eine geometrische Einheit von Stadt und Garten mit dem Schloss als Mittelpunkt.

Vor der Kulisse der Barockresidenz präsentieren sich bei der „Rastatter SchlossWeihnacht“ etliche Gastronomen und Kunsthandwerker in weißen Pagodenzelten. Die festliche Beleuchtung von Schloss und Bäumen verwandeln den Ehrenhof in eine Märchenlandschaft, die stilvoll mit Holzböden ausgelegt ist. Die Besucher freuen sich auf handgefertigte Produkte sowie Köstlichkeiten wie Winzerglühwein, Feuerzangenbowle, Spanferkel oder Raclette.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ist eigentlich ein „Weihnachtsdorf“. Es lockt mit hübsch dekorierten Buden, winterlichen Spezialitäten und einem exzellenten Bühnenprogramm. Kulinarisch werden Leckereien wie Flammlachs, Flammkuchen und Crêpes geboten, was die Nähe zum Elsass zeigt. Ein Hingucker ist neben der großen Weihnachtspyramide der historische Marktplatz mit dem ebenfalls barocken Rathaus und die dortige Veranstaltungshütte mit wechselnden Attraktionen.

Kommen Sie mit und besuchen Sie das Barockjuwel Rastatt mit unserem historischen Schienenbus aus den 1950er und 60er Jahren. Lehnen Sie sich entspannt zurück und genießen Sie den konkurrenzlosen Panoramablick, den Ihnen der rundum voll verglaste ROTEN FLITZER bietet.

Der historische Schienenbus ROTER FLITZER

ist ein typischer Vertreter der 1950/60er Jahre und bietet ein unvergessliches Bahnerlebnis, das nicht nur die Herzen von Bahnfans höher schlagen lässt!

Im ROTEN FLITZER werden während der Fahrt Getränke und Snacks angeboten.  Preisliste Bordverkauf

Fahrpreis pro Person

Erwachsene54 Euro
Kinder bis 3 Jahre
(ohne Sitzplatzanspruch)
00 Euro
Kinder bis 14 Jahre38 Euro
Familienticket
2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre
146 Euro

Enthaltene Leistungen

  • Fahrt mit dem ROTEN FLITZER auf reservierten Sitzplätzen**

Voraussichtlicher Fahrplan*

Stuttgart Hbfca. ab 08:30 Uhrca. an 21:15 Uhr
Kornwestheimca. ab 08:45 Uhrca. an 21:00 Uhr
Ludwigsburgca. ab 08:45 Uhrca. an 21:00 Uhr
Bietigheim-Biss.ca. ab 09:00 Uhrca. an 20:45 Uhr
Mühlackerca. ab 09:30 Uhrca. an 20:15 Uhr
Pforzheimca. ab 10:00 Uhrca. an 19:45 Uhr
Rastattca. ab 10:45 Uhrca. an 19:00 Uhr

* ACHTUNG! Die Fahrzeiten wurden noch nicht von der DB bestätigt und können ggf. abweichen.

** Die historischen Fahrzeuge des ROTEN FLITZERs wurden seinerzeit nicht barrierefrei konstruiert und bieten keinen Stauraum. Daher können Kinderwagen und Rollstühle/Rollator ausschließlich zusammengeklappt mitgenommen werden (Voranmeldung erforderlich). Es sind Stadtführungen bzw. Besichtigungen vorgesehen, bei der Sie ggf. Treppen steigen müssen und eine dafür ausreichende Kondition benötigen. Eine Stadtführung mit Rollator ist in der Regel nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass wir im Falle einer betrieblichen oder technischen Störung einer Fahrt mit historischen Fahrzeugen lediglich für die Erbringung der Beförderung an sich haften. Diese kann mit Ersatzfahrzeugen aller Art, ggf. auch durch Abschleppen mit einer Zusatzlokomotive, mit Regelzügen oder Bussen durchgeführt werden. Weitergehende Ersatzleistungen oder Schadenersatz sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Mindestteilnehmerzahl: 50 Personen
Anmeldeschluss: 01.12.2022 – danach auf Anfrage

Weitere Informationen rund um den ROTEN FLITZER:

Fahrten 2022

Termine 26.05.2022Zum Bahnhofsfest nach Dillweißenstein1874 ließ die “Königlich Württembergische Staats-Eisenbahn” in Weißenstein einen Bahnhof errichten, den die „Eisenbahnfreunde Pforzheim“ zu einem schmucken Museum ausbauen konnten. Am […]

Backofenfest im Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen

Das traditionelle Backofenfest ist eines der Highlights der Museumssaison. Schon von weitem werden die Besucher von rauchenden Schornsteinen begrüßt, denn in den historischen Gebäuden sind die Öfen angeheizt […]

„Zauberhafte Nächte“ – Heidelberger Schlossbeleuchtung

Die mittlerweile legendär gewordene „Heidelberger Schlossbeleuchtung“ zieht jedes Jahr begeisterte Besucher in ihren Bann – kaum eine andere Stadt bietet eine vergleichbar zauberhafte Nacht […]